Benutzerspezifische Werkzeuge

Information zum Seitenaufbau und Sprungmarken fuer Screenreader-Benutzer: Ganz oben links auf jeder Seite befindet sich das Logo der JLU, verlinkt mit der Startseite. Neben dem Logo kann sich rechts daneben das Bannerbild anschließen. Rechts daneben kann sich ein weiteres Bild/Schriftzug befinden. Es folgt die Suche. Unterhalb dieser oberen Leiste schliesst sich die Hauptnavigation an. Unterhalb der Hauptnavigation befindet sich der Inhaltsbereich. Die Feinnavigation findet sich - sofern vorhanden - in der linken Spalte. In der rechten Spalte finden Sie ueblicherweise Kontaktdaten. Als Abschluss der Seite findet sich die Brotkrumennavigation und im Fussbereich Links zu Barrierefreiheit, Impressum, Hilfe und das Login fuer Redakteure. Barrierefreiheit JLU - Logo, Link zur Startseite der JLU-Gießen Direkt zur Navigation vertikale linke Navigationsleiste vor Sie sind hier Direkt zum Inhalt vor rechter Kolumne mit zusaetzlichen Informationen vor Suche vor Fußbereich mit Impressum

Navigation

Artikelaktionen

11.07.2018 - Prof. Dr. Dr. Peter Kämpfer als Vizepräsident an der JLU Gießen wiedergewählt

Der Mikrobiologe wurde für eine weitere dreijährige Amtszeit zum Vizepräsidenten für Forschung und Förderung des wissenschaftlichen Nachwuchses der Justus-Liebig-Universität Gießen gewählt

Der Erweiterte Senat der Justus-Liebig-Universität Gießen (JLU) hat Prof. Dr. Dr.-Ing.  Peter Kämpfer heute erneut zum Vizepräsidenten für Forschung und Förderung des wissenschaftlichen Nachwuchses gewählt. Der Mikrobiologe, der das Amt seit 22. November 2015 innehat, erhielt 20 von 26 abgegebenen Stimmen; es gab 3 Enthaltungen und 3 Neinstimmen. Vor der Wahl hatte der Erweiterte Senat den Kandidaten, der von JLU-Präsident Prof. Dr. Joybrato Mukherjee zur Wiederwahl vorgeschlagen worden war, öffentlich angehört. Prof. Kämpfers zweite Amtszeit beginnt am 22. November 2018 und endet am 21. November 2021.

Prof. Mukherjee freut sich sehr über die Kontinuität im Präsidium und gratulierte Prof. Kämpfer herzlich zu seiner Wiederwahl. Der Präsident sagte: „Die Atmosphäre im JLU-Präsidium ist geprägt von einer engen und vertrauensvollen Zusammenarbeit, stets geleitet von dem gemeinsamen Interesse an der erfolgreichen Weiterentwicklung der Justus-Liebig-Universität Gießen. Gerade jetzt, in einer Zeit mit zahlreichen Weichenstellungen, kommt es umso mehr auf Erfahrung, Kontinuität und Weitsicht an. Ich bin dem jetzigen Amtsinhaber Prof. Kämpfer sehr dankbar für sein bisheriges Engagement, auch bei der Verbundbildung mit der Philipps-Universität Marburg (UMR) und der Technischen Hochschule Mittelhessen (THM) sowie bei der Netzwerkbildung mit der Metropolregion Frankfurt/Main.  Ich bin froh, dass sich Prof. Kämpfer erneut zur Wahl gestellt hat.“

Prof. Kämpfer bedankte sich nach seiner Wiederwahl für das Vertrauen des Erweiterten Senats. Der 58-jährige Vizepräsident sagte, dass er sich vor allem aufgrund der guten und konstruktiven Zusammenarbeit des Präsidiums mit dem Senat und den Fachbereichen in den vergangenen drei Jahren dazu entschlossen habe, für eine weitere Amtszeit die Verantwortung für Forschungsangelegenheiten und die Förderung des wissenschaftlichen Nachwuchses an der JLU die Verantwortung zu übernehmen. Er sagte: „Ich danke Ihnen für das mir erneut entgegengebrachte Vertrauen und freue mich, in einer Zeit des hochschulpolitischen ,Umbruchs‘ an der Weiterentwicklung der Universität Gießen in Forschung und Nachwuchsförderung mitwirken zu können.“

Prof. Dr. Dr. Peter Kämpfer ist seit 1995 Professor für Mikrobiologie der Recyclingprozesse an der JLU. Nach einem Biologie-Studium an der Universität Bonn und einem Aufbaustudium (Technischer Umweltschutz) an der TU Berlin wurde er in beiden Fächern zum Dr. rer.-nat. und Dr. Ing.  promoviert. An der TU Berlin habilitierte er sich 1993 und war im Anschluss bis zu seinem Ruf an die JLU wissenschaftlicher Oberassistent am Institut für Hygiene und Umweltmedizin der RWTH Aachen. Seine Forschungsschwerpunkte sind Arbeiten zur Beschreibung neuer bakterieller Arten und Gattungen sowie mikrobielle Diversitätsstudien verschiedenster Habitate wie zum Beispiel Klärschlamm oder Biogasanlagen.

Seit 2008 ist er Vorsitzender des Ausschusses für Biologische Arbeitsstoffe und Vorsitzender des Expertenkreises „Einstufung von Biostoffen“ beim Bundesministerium für Arbeit und Soziales.

Nicht nur als Dekan des Fachbereichs 09 – Agrarwissenschaften, Ökotrophologie und Umweltmanagement hatte Prof. Kämpfer bereits vor Beginn seiner ersten Amtszeit als Vizepräsident für Forschung und Förderung des wissenschaftlichen Nachwuchses reichlich Erfahrungen in der Gremienarbeit sammeln können. Zuvor war er bereits Studiendekan und unter anderem Mitglied in der Senatskommission „Modularisierung und gestufte Studiengänge“ gewesen.

 

 

PM132-18 VPF Wiederwahl.jpg
Foto: Katrina Friese / JLU-Pressestelle