Personal tools

Information zum Seitenaufbau und Sprungmarken fuer Screenreader-Benutzer: Ganz oben links auf jeder Seite befindet sich das Logo der JLU, verlinkt mit der Startseite. Neben dem Logo kann sich rechts daneben das Bannerbild anschließen. Rechts daneben kann sich ein weiteres Bild/Schriftzug befinden. Es folgt die Suche. Unterhalb dieser oberen Leiste schliesst sich die Hauptnavigation an. Unterhalb der Hauptnavigation befindet sich der Inhaltsbereich. Die Feinnavigation findet sich - sofern vorhanden - in der linken Spalte. In der rechten Spalte finden Sie ueblicherweise Kontaktdaten. Als Abschluss der Seite findet sich die Brotkrumennavigation und im Fussbereich Links zu Barrierefreiheit, Impressum, Hilfe und das Login fuer Redakteure. Barrierefreiheit JLU - Logo, Link zur Startseite der JLU-Gießen Direkt zur Navigation vertikale linke Navigationsleiste vor Sie sind hier Direkt zum Inhalt vor rechter Kolumne mit zusaetzlichen Informationen vor Suche vor Fußbereich mit Impressum

Navigation

Document Actions

18 March 2019 - Marianne Heiß, Member of the RCCH's Board of Advisors, Becomes BBDO Germany's New CEO

5c61754273264.16x9.jpg
Marianne Heiß and Andrew Robertson, President und CEO BBDO Worldwide

 

Marianne Heiß, Mitglied des Internationalen Beirats des FCMH, hat zum 1. März 2019 die Führung und somit den Posten des CEO beim Düsseldorfer Medienkonzern BBDO Germany übernommen.

 

„Marianne Heiß ist eine versierte Führungskraft, die in ihren mehr als 20 Jahren bei BBDO für viele unserer Agenturen in Deutschland und in ganz Europa tätig war, zuletzt als CFO unserer deutschen Gruppe", so Andrew Robertson, Präsident und CEO von BBDO Worldwide in der Pressemitteilung des Unternehmens. „Mit ihrer mitreißenden Energie und ihrer Leidenschaft für Kreativität, für unsere Kunden, unsere Gruppe und unser Netzwerk ist sie eine ausgezeichnete Partnerin."

 

Heiß ist schon seit 1996 bei BBDO tätig. Darüber hinaus hält sie Aufsichtsratmandate der Volkswagen AG, Audi AG und Porsche SE. Die Autorin des Buchs „YES SHE CAN: Die Zukunft des Managements ist weiblich“ setzt sich für mehr Diversität im Management ein.