Personal tools

Information zum Seitenaufbau und Sprungmarken fuer Screenreader-Benutzer: Ganz oben links auf jeder Seite befindet sich das Logo der JLU, verlinkt mit der Startseite. Neben dem Logo kann sich rechts daneben das Bannerbild anschließen. Rechts daneben kann sich ein weiteres Bild/Schriftzug befinden. Es folgt die Suche. Unterhalb dieser oberen Leiste schliesst sich die Hauptnavigation an. Unterhalb der Hauptnavigation befindet sich der Inhaltsbereich. Die Feinnavigation findet sich - sofern vorhanden - in der linken Spalte. In der rechten Spalte finden Sie ueblicherweise Kontaktdaten. Als Abschluss der Seite findet sich die Brotkrumennavigation und im Fussbereich Links zu Barrierefreiheit, Impressum, Hilfe und das Login fuer Redakteure. Barrierefreiheit JLU - Logo, Link zur Startseite der JLU-Gießen Direkt zur Navigation vertikale linke Navigationsleiste vor Sie sind hier Direkt zum Inhalt vor rechter Kolumne mit zusaetzlichen Informationen vor Suche vor Fußbereich mit Impressum

Document Actions

10 September 2019 - Prof. Dr. Werner Seeger Among the Balzan Prize Recipients 2019

International renowned prize for Gießen lung researcher and three other board members of the German Center for Lung Research (DZL) - award for excellent achievements on the field of pulmonary diseases

Hohe Auszeichnung für Gießener Lungenforscher: Prof. Dr. Werner Seeger, Sprecher des Exzellenzclusters „Cardio-Pulmonary Institute“ (CPI) an der Justus-Liebig-Universität Gießen, sowie Vorstandsvorsitzender und Sprecher des Deutschen Zentrums für Lungenforschung e.V. (DZL) mit Vereinssitz in Gießen, hat gemeinsam mit drei weiteren DZL Vorstandsmitgliedern den international renommierten Balzan Preis 2019 erhalten. Der Preis ist mit 750.000 Schweizer Franken dotiert.


werner_seeger
Prof. Dr. Werner Seeger. Foto: JLU / Rolf K. Wegst
Im Fachgebiet „Pathophysiologie der Atmung: von der Grundlagenforschung zum Krankenbett“ zeichnete die Internationale Balzan Stiftung neben Prof. Seeger auch Prof. Klaus Rabe (Kiel), Prof. Erika von Mutius (München) sowie Prof. Tobias Welte (Hannover) aus. In der Begründung heißt es, die vier hätten als Team mit innovativer Forschung zu neuen Therapien die Lebensqualität von Patientinnen und Patienten verbessert sowie mit dem DZL "neue Begeisterung und Ausbildungspfade für nächste Generationen von Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern“ geschaffen.


„Dies ist ein außerordentlicher Erfolg, der einmal mehr die internationale Bedeutung der Gießener Lungenforschung und ihrer nationalen Vernetzung zeigt“, so JLU-Präsident Prof. Dr. Joybrato Mukherjee. „Ich gratuliere Prof. Seeger und den anderen Preisträgerinnen und Preisträgern ganz herzlich zu dieser höchst bedeutsamen Auszeichnung.“

 

Die Balzan Preise werden jährlich in den Kategorien Geistes- und Sozialwissenschaften sowie Kunst als auch Physik, Mathematik, Naturwissenschaften und Medizin vergeben. Die vier Balzan Preise, zwei pro Kategorie, werden an Forscherinnen und Forscher bzw. Künstlerinnen und Künstler verliehen, die in ihrem Tätigkeitsbereich international anerkannte Leistungen erbracht haben. Die vier auszuzeichnenden Fachgebiete wechseln von Jahr zu Jahr. In diesem Jahr wurden Preise in den Gebieten Filmwissenschaft, Islamwissenschaft, Theorie der partiellen Differentialgleichungen sowie zum Thema „Pathophysiologie der Atmung: von der Grundlagenforschung zum Krankenbett“ vergeben. Die Preisverleihung findet am 15. November 2019 in Bern statt.


Seit dem Jahr 2001 müssen die Preisträgerinnen und Preisträger laut Statuten die Hälfte der Preissumme zur Förderung von Forschungsprojekten verwenden, an denen vorzugsweise junge Forscherinnen und Forscher beteiligt sind.

 

Further Information

Campus Research Focus Lung and Heart Medicine

 

Contact

Prof. Dr. Werner Seeger
Universities of Giessen and Marburg Lung Center (UGMLC)
Klinikstraße 33, 35392 Gießen