Benutzerspezifische Werkzeuge

Information zum Seitenaufbau und Sprungmarken fuer Screenreader-Benutzer: Ganz oben links auf jeder Seite befindet sich das Logo der JLU, verlinkt mit der Startseite. Neben dem Logo kann sich rechts daneben das Bannerbild anschließen. Rechts daneben kann sich ein weiteres Bild/Schriftzug befinden. Es folgt die Suche. Unterhalb dieser oberen Leiste schliesst sich die Hauptnavigation an. Unterhalb der Hauptnavigation befindet sich der Inhaltsbereich. Die Feinnavigation findet sich - sofern vorhanden - in der linken Spalte. In der rechten Spalte finden Sie ueblicherweise Kontaktdaten. Als Abschluss der Seite findet sich die Brotkrumennavigation und im Fussbereich Links zu Barrierefreiheit, Impressum, Hilfe und das Login fuer Redakteure. Barrierefreiheit JLU - Logo, Link zur Startseite der JLU-Gießen Direkt zur Navigation vertikale linke Navigationsleiste vor Sie sind hier Direkt zum Inhalt vor rechter Kolumne mit zusaetzlichen Informationen vor Suche vor Fußbereich mit Impressum

Navigation

Artikelaktionen

29. Januar 2024 - StartMiUp Capital Contest: Fünf Gründungsteams erhalten Investors‘ Interests

Teams aus den drei mittelhessischen Hochschulen warben mit ihren Geschäftsideen um die Gunst der Jury

StartMiUp Capital Contest: Fünf Gründungsteams erhalten Investors‘ Interests
Preisverleihung mit den Teams, der Jury sowie den Organisatorinnen und Organisatoren. Foto: Katrina Friese

 

Gleich fünf Gründungsteams aus den drei mittelhessischen Hochschulen waren beim vierten Capital Contest des Verbundprojekts StartMiUp am 25. Januar 2024 erfolgreich: Sie erhielten für ihre innovativen Ideen von der Jury Interessensbekundungen in Form von Investors‘ Interests. Alle sechs Finalistinnen und Finalisten erhielten zudem als Qualitätssiegel und Auszeichnung das StartMiUp-Gründungslabel. Mit dem Pitch-Wettbewerb eröffnet StartMiUp, das Startupnetzwerk Mittelhessen, Gründungsteams der Justus-Liebig-Universität Gießen (JLU), der Philipps-Universität Marburg (UMR) und der Technischen Hochschule Mittelhessen (THM) Zugang zu vornehmlich regional Investierenden und deren Expertise.

 

Den Publikumspreis erhielt das Team CNS (JLU) mit seiner Idee, die notwendigen Auswertungen für personalisierte Krebstherapien durch den Einsatz von künstlicher Intelligenz (KI) zu beschleunigen. Dies hinterließ auch bei der Jury Eindruck. Das Team gewann das Interesse der Investoren Marco Winzer sowie Dr. Lars Witteck und sicherte sich damit zwei Investors’ Interests.

 

Jeweils drei Investors’ Interests bekamen Studyquick (JLU) und Hybrid Launch (JLU/THM). Während Studyquick sich zum Ziel gesetzt hat, den Lernaufwand von Studierenden durch eine KI-gestützte Online-Plattform zu reduzieren und damit Diana Boxheimer, Daniel Marburger und Dirk Rudolf überzeugte, konnte das Team Hybrid Launch mit seinem umweltfreundlichen Raketenantrieb das Vertrauen von Nick Ehrich, Marco Winzer und Dr. Lars Witteck gewinnen.

 

BiProducts (THM) und Mindbytes (JLU) erhielten jeweils zwei Interessensbekundungen. Die innovativen Körperpflegeprodukte gegen Schweißprobleme auf biologischer Basis von BiProducts weckten das Interesse der Investoren Nick Ehrich und Dirk Rudolf. Das Team Mindbytes, das als IT-Sicherheitsdienstleister „beauftragtes Hacken“ anbietet, überzeugte Nick Ehrich und Daniel Marburger.

 

Durch den Abend im Lokschuppen Marburg führte Moderator Behzad Borani. Neben den spannenden Präsentationen bot die Veranstaltung zahlreiche Möglichkeiten zum Networking.

 

Weitere Informationen


Das mittelhessische Startupnetzwerk StartMiUp ist ein Verbundprojekt der drei mittelhessischen Hochschulen, der Justus-Liebig-Universität Gießen (JLU), der Philipps-Universität Marburg (UMR) und der Technischen Hochschule Mittelhessen (THM) und der dortigen Gründungsberatungen: ECM an der JLU, MAFEX an der UMR und das Referat Transfer an der THM, unter dem Dach des Forschungscampus Mittelhessen (FCMH). StartMiUp bietet hochschulübergreifende Angebote in der Gründungsförderung von der Ideengenerierung bis zum Markteintritt, um die Gründungskultur an den mittelhessischen Hochschulen auf ein neues Level zu heben. Die in fachlicher und hinsichtlich der Anwendungsnähe komplementär aufgestellten Partner nutzen die Synergieeffekte, um Skaleneffekte in der Gründungsförderung zu generieren, die ansonsten nur Metropolregionen aufweisen. StartMiUp trägt so zur Profilierung der Wissenschafts- und Wirtschaftsregion Mittelhessen als gründungsfreundliche Region bei. StartMiUp wird seit 2020 in einer vierjährigen Projektphase vom Bundesministerium für Wirtschaft und Klimaschutz in der themenspezifischen Förderung EXIST-Potentiale im Schwerpunkt „Regional vernetzen“ gefördert.


Pressemappe: https://startmiup.de/presse

 

Kontakt


Joana Dietz                                                                                                         

Modulkoordinatorin StartMiUp Capital Contest

StartMiUp – Startupnetzwerk Mittelhessen

 

Felix Schwehn                                                                                                   

Modulkoordinator StartMiUp Capital Contest

StartMiUp – Startupnetzwerk Mittelhessen

 

Patricia Kuhr 

Projektkoordinatorin

StartMiUp – Startupnetzwerk Mittelhessen